Team Goaschtig

Eine interpolitische Gemeinschaft

Kategorie: Beitrag

Online – Höflichkeit (Nichts für zartbesaitete)

Liebes Team Goaschtig!

Ich wurde gerade von Twitter gesperrt.

Ein paar Gedanken von mir zu »diesem« Thema!

Ich bin Jahrgang 1978 und habe es tatsächlich geschafft mich aus dem „Online“ Thema heraus zu halten. Ich bin nicht auf Facebook, Whatsapp,..

Read More

Frauen sind böse

Und grausam. Das beweist die Geschichte. Denken sie nur an die berüchtigten Serienmörderinnen Elfriede Blauensteiner oder Gesche Gottfried. Gemeinsam haben sie mindestens zehn Männer um die Ecke gebracht. Dabei werden 90% der durch Frauen begangenen Morde erst gar nicht aufgeklärt. Denn es sind nicht immer nur Messer, stumpfe Gegenstände oder Gift, die die Opfer ins Jenseits befördern. Frau morden subtil, mit Worten, und treiben damit ihre Opfer in den Selbstmord. Dies ist naturgemäß schwer nachzuweisen, und falls doch, dann würde es allenfalls den Tatbestand einer Nötigung darstellen. Wie dürfen wir uns das vorstellen? Nehmen wir als Beispiel einen nackten Mann, der vor einer Frau steht. Sie mustert ihn und sagt dann Sätze wie diese:

Read More

Rede an die Nation

„Meine amerikanischen Mitbürger, von denen viele meine Freunde sind… sie alle, alle Amerikaner sind meine Freunde. Die meisten von ihnen. Nur sehr wenige Leute mögen mich nicht und diejenigen, die mich nicht mögen, sind schlechte Leute. Wie Hillary, die ich Gangster-Hillary nenne. Sie sagt, ich bin fettleibig, aber das bin ich nicht. Ich bin 120 Kilo Präsidentendynamit. Donald Trump Präsidentendynamit. Das sagen alle Ärzte. Sie alle sagen, ich bin in großartiger Verfassung. Ich esse zehn Big Macs pro Tag. Genau wie die Spieler in der NFL. Diese Jungs sind in großartiger Verfassung. Sie sind in großartiger Form. Und sie essen Big Macs. Ich esse jetzt einen Burger. Wissen sie, was die Demokraten essen? Sie essen Grünkohl oder so. Wissen sie, was das ist?

Read More

Dem Drozda sein Porsche?

Es ist ja gut, dass sich soviele Menschen Gedanken machen warum die SPÖ so schlecht abgeschnitten hat bei den letzten Wahlen.

Man versucht mit Vernunft und Logik die Fehler und Versäumnisse aufzuzählen. Als wenn Vernunft und Logik bei den letzten Wahlkämpfen und Wahlen eine Rolle gespielt hätten!

In Wahrheit ist es doch vielmehr wie mit den Impfgegnern und Klimawandel-Leugnern:

Read More

Fleisch lass nach

Wer seine Lebensmittel weiterhin im Supermarkt kauft, ist nur zu faul dazu den Bauernmarkt aufzusuchen. Oder er kann es sich nicht leisten, weil er der irrigen Annahme ist, es müsse jeden Tag ein Kilo Fleisch auf dem Teller liegen. Freunde, das gab es nicht mal in der rustikalen Steinzeit. Da wurden Steine gegessen, wie der Name schon sagt, oder das Moos vor der Höhle. Fleisch gab‘s da nur, wenn sich ein unvorsichtiges Mammut zu nahe an die Siedlung heran gewagt hatte. Oder der Opa seit Tagen regungslos in der Ecke lag. Was sagt uns das:

Erstens: Fleisch ist wertvoll.   

Zweitens: Mammuts gibt es nur mehr in wenigen Teilen des Bundesgebietes. Die Jagd ist also mit weiten Reisen verbunden.

Read More

SPÖ quo vadis?

Sie löst sich auf, sukzessive, und verschwindet in der Bedeutungslosigkeit. Siehe SPD. Vieles, wofür die SPÖ früher gekämpft hat, ist heute selbstverständlich. Das wird gerne vergessen. Aber sie hat den Zug der Zeit verpasst und andere Parteien haben die aktuellen und zukünftigen Themen besetzt. Schade, ist aber mittelfristig nicht zu ändern. Im Bestreben allen zu gefallen wurde ein Spagat versucht, der nicht gelingen konnte. Eine Partei muss aber nicht allen gefallen, sondern eine klare Richtung haben. Als Orientierungshilfe. Die SPÖ war immer eine „Arbeiterpartei“. Wenn man bedenkt, dass viele FPÖ-Wähler früher SPÖ gewählt haben, dann lässt sich unschwer das Potenzial erkennen. Die blauen Stimmen sind aber großteils verloren. Die wurden auf Ausländerthema gepolt und wählen heute die FPÖ nicht deshalb damit es ihnen besser geht, sondern den anderen schlechter. Und satte Funktionäre haben den Niedergang der Roten noch beschleunigt. Ohne radikale Umkehr werden sie bald weniger als 15% haben.

Die Sozialdemokratie ist tot – lang lebe die Sozialdemokratie

Es ist hart und traurig, denn Zustand der Sozialdemokratie zu beschreiben. Eigentlich ist es verdammt schwer, diesen Zustand zu analysieren. Hätte jemand die Universallösung, man hätte sie schon eingesetzt, um die rote Parteilandschaft zu retten. Aber so leicht ist das nicht.

Dankbarkeit ist keine Wahlmotivation. So brutal wie die österreichischen Sozialdemokraten musste das wohl noch niemand kennenlernen. Ich sitze hier in der warmen Wohnung, verfasse diesen Beitrag über ein mobiles Endgerät und freue mich auf die ertragreiche, spannende Arbeit, die mich morgen, Montag, wieder erwartet. Der Familie geht es gut und falls einmal nicht, haben wir eine rasche und gute medizinische Versorgung, auch, wenn uns im Urlaub was passieren sollte. Dieser Wohlstand ist normal für mich. Ich habe nie etwas anders kennengelernt. Aber dieser Wohlstand ist über mehr als 100 Jahre erkämpft worden. Von der Sozialdemokratie. Mitleid? Ja, das haben wahrscheinlich einige. Dankbarkeit vielleicht auch. Aber nicht bei der Wahlurne.

Read More

3.000,- Mitarbeiterbonus

Warum dieses ‚tolle‘ Projekt der Kurz-ÖVP ein Geschenk von den Arbeitern und Angestellten des Mittelstandes an die Management-Ebene von Unternehmen und vor allem für den Unternehmer selbst ist.

Foto/Bild: Quelle Twitter ÖVP

Von heute an gerechnet sind es keine 14 Tage bis zur Nationalratswahl. Ein Wahlprogramm gibt es noch nicht. Auf der Homepage der ’neuen Volkspartei‘ findet man zwar ein Grundsatzprogramm, die ‚100 Projekte‘, die scheinbar das Wahlprogramm darstellen sollen, sickern nur zaghaft durch, jedenfalls aber nicht als übersichtliches Wahlprogramm. Alle anderen Parteien informieren sowohl umfassend als auch kompakt und teilweise leicht lesbar ihr Programm. Selbst die Kleinpartei der Wandel schafft es, den Menschen zu vermitteln, was sie für Österreich erreichen wollen. Sogar die Bierpartei hat auf ihrer Facebook-Seite ihre Statuten veröffentlicht mit dem Ansatz eines Wahlprogrammes – viel mehr wird es da wohl nicht werden.

Read More

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén