Team Goaschtig

Eine interpolitische Gemeinschaft

Rede an die Nation

„Meine amerikanischen Mitbürger, von denen viele meine Freunde sind… sie alle, alle Amerikaner sind meine Freunde. Die meisten von ihnen. Nur sehr wenige Leute mögen mich nicht und diejenigen, die mich nicht mögen, sind schlechte Leute. Wie Hillary, die ich Gangster-Hillary nenne. Sie sagt, ich bin fettleibig, aber das bin ich nicht. Ich bin 120 Kilo Präsidentendynamit. Donald Trump Präsidentendynamit. Das sagen alle Ärzte. Sie alle sagen, ich bin in großartiger Verfassung. Ich esse zehn Big Macs pro Tag. Genau wie die Spieler in der NFL. Diese Jungs sind in großartiger Verfassung. Sie sind in großartiger Form. Und sie essen Big Macs. Ich esse jetzt einen Burger. Wissen sie, was die Demokraten essen? Sie essen Grünkohl oder so. Wissen sie, was das ist?

Niemand weiß was es ist. Eine Art Salat. Und sie sind auch alle schwach, die Demokraten. Ich mache auch gerne Witze über Indianer und über behinderte Reporter. Das macht mich zum beliebtesten Präsidenten. Nun, Abraham Lincoln war auch ziemlich beliebt. Aber das liegt hauptsächlich daran, dass er die Sklaven befreit hat. Ich könnte auch die Sklaven befreien, wenn wir welche hätten. Es ist ganz einfach. Du sagst nur, du kannst gehen. Ich habe viele Menschen auf Baustellen befreit. Ich habe gesagt: Du kannst nach Hause gehen, du bist gefeuert. Sehen sie, es ist dasselbe. Und ich habe es oft getan. Aber heute haben wir Rap-Musik. Anstelle von Sklaven. Die Schwarzen lieben mich. Rapper lieben mich, besonders Kanye West. Er liebt mich und die Leute lieben ihn. Er hat eine sehr beliebte Reality-Show, aber ich war populärer. Ich könnte ein Rap-Album aufnehmen, wenn ich wollte. Weil ich mehr von Musik verstehe als jeder andere. Ich weiß viel über Musik. Weil ich sehr schlau bin und wenn du schlau bist, kannst du lernen, wie man Musik macht. Außerdem hatte ich einen Onkel, der singen konnte, und er spielte in Bars in New Jersey, also weiß ich, dass ich das kann. Ich habe die Gene. Ich sage ihnen, wer nicht rappen kann, Barack Obama. Es würde sich schrecklich anhören. Und er war angeblich schwarz. Er wurde nicht in Amerika geboren, deshalb kann er nicht rappen. Du musst hier geboren werden. Niemand kann in Kenia rappen. Es wäre schrecklich, dort zu leben, wir wollen dort nicht leben. Wir wollen in den Vereinigten Staaten leben. Nicht wahr. Es ist leicht zu rappen. Sie sagen zum Beispiel: Ich liebe Big Macs. Und jemand legt Musik darunter. Sie nennen sie DJs, die Leute, die Musik machen. Sie machen jetzt Country-Musik. Ich wette, Kim Jong-Un kann rappen, weil er ein sehr kluger Mann ist. Er ist viel schlauer als Obama. Und er ist lustig. Wissen sie, wer nicht lustig ist? Dieser Alec Baldwin. Er ist sehr schlecht. Und er kommt damit davon. Weil wir so etwas wie Redefreiheit haben. Aber ich arbeite daran. Er sollte damit nicht durchkommen, es ist widerlich, dass ich das durchmachen muss. Doch ich kann jetzt wieder wichtige Dinge tun, wie zum Beispiel ihre Krankenversicherung abschaffen. Meine Freunde, ich muss eine Warnung aussprechen. Und es ist gut, dass ich sie warne. Es ist nicht die Warnung, die schlecht ist, es sind nur die schrecklichen Dinge, die schlecht sind. Aber wenn sie tun was ich sage, werden die Dinge sehr gut laufen. Die Obama-Jahre waren ein amerikanischer Albtraum, unterstützt durch Terroristen aus Kenia. Illegale Einwanderer haben unsere Töchter geheiratet. Nicht meine Tochter, sie hat nie einen Mexikaner geheiratet. Und meine Frau auch nicht. Sie ist sehr heiß, meine Melania. Ich muss nicht nach Mexiko, um eine Frau zu finden. Ich kann nach Bosnien oder in die Ukraine gehen. Wo die wirklich hübschen Mädchen sind. Haben sie jemals Bernie Sanders Frau gesehen? Wahrscheinlich nicht. Sie ist nicht sehr heiß. Das beweist, dass er nie Geld hatte, weil er eine Frau geheiratet hat, die nicht sehr heiß ist. Solche Leute sind schlecht für unser Land. Wenn sie keine schöne Frau finden, wie wollen sie unser Militär führen? Das ist wahr. Vielleicht haben ihre Töchter einen Mexikaner geheiratet, dann ist das die Schuld von Obama. Seine Regierung war sehr, sehr schlecht und auf Lügen aufgebaut. Aber jetzt leben wir in einer wunderbaren Zeit. Wahrscheinlich in der besten Periode der Menschheitsgeschichte. Wer waren denn schon diese Leute, diese Römer? Sie warfen Menschen den Löwen zum Fraß vor, war das so toll? Das war schlecht gemacht. Ich fragte kürzlich meine Frau, ob sie sich so etwas ansehen würde, wie Löwen den ganzen Tag Menschen fressen, wie in einer Realityshow? Meine Frau ist sehr heiß. Bei mir würde so eine Show „Du bist gefeuert“ heißen und das wäre ein Hit. Viele Leute würden es nur wegen mir ansehen. Sehr viele. Wahrscheinlich eine Milliarde Menschen. Löwen sind Katzen, nicht wahr? Sie sind keine Hunde. Aber sie könnten es sein. Man weiß nie. Wussten sie, dass die Römer heute die Italiener sind? Sie haben ihren Namen geändert. Das wusste ich nicht. Wer wusste das? Ich dachte, vielleicht sind sie nach Mexiko gegangen oder so. Und Italien ist großartig, aber es gibt keine Löwen. Das habe ich gesehen. Der Punkt ist, wir dürfen den Kurs nicht ändern. Wie sie wahrscheinlich bereits wissen, steht eine Wiederwahl an. Und wenn ich nicht wiedergewählt werde, wird es sehr, sehr schlimm. Kennen sie das Buch „Der sehr, sehr schlechte Tag“? Ich habe es nie gelesen. Ich habe keine Zeit zum Lesen. Aber meine Enkelkinder haben es gelesen, als sie jung waren. Aber so wird es sein, es wird sehr, sehr schlecht für uns alle, wenn ich nicht wiedergewählt werde. Aber ich werde. Und wenn ich nicht gewählt werde, was ich nicht will, wird unserem Land etwas sehr, sehr Schlimmes passieren. Vielleicht die allerschlimmste Krise aller Zeiten. Die Börse wird um mindestens 500 Milliarden Billionen Punkte abstürzen. Vielleicht sogar eine Billiarde. Das sagen die Experten. Alle von ihnen. Und sie können ihnen glauben. Weil es wahr ist. Und Putin wird sehr verrückt werden. Das wollen wir nicht. Er hat Bomben, wissen sie, große, und er wird sie benutzen, wenn wir nicht tun, was er sagt. Aber ich kenne ihn nicht sehr gut. Die Demokraten hassen ihn so sehr, dabei ist ein sehr sanfter Mann. Sanft, aber stahlhart. Sehr stark. Es ist nicht wahr, was sie sagen. Es gibt keine Absprachen, es gab nie Absprachen. Ich sage ihnen, wen ich kenne. Kim Jong-Un. Ein wundervoller Mann. Wahrscheinlich einer der größten Führer, die je gelebt haben. Und sein Volk wird in nordkoreanische Casinos gehen, die ich noch bauen werde. Die Leute in Nordkorea werden sie lieben, es ist sehr großartig. Es ist dort sehr schön, aber die Presse berichtet nicht darüber. Ich weiß nicht warum. Vielleicht sind sie zu beschäftigt damit, Hillary Clinton eine Pause zu gönnen. Ich hätte sie einsperren sollen, das habe ich immer gesagt. Und sie hören nie mehr das Wort „Obama“. Nie. Wo sind seine Tweets? Lesen sie irgendwelche? Was soll er auch schreiben. Ich würde sie nicht lesen. Sie wären für das amerikanische Volk sehr gefährlich. Wer weiß, vielleicht wäre da eine Art Code drinnen oder so. Aber ich twittere. Ich twittere viel. Ich unterhalte das Publikum fast täglich mit wunderbaren Tweets und mache das alles kostenlos. Ich werde auch nicht fürs Golfspielen bezahlt. Wie viele Athleten kennen sie, die ihren Sport ohne Bezahlung ausüben? Nicht viele. Und es wird viel, viel Geld bezahlt. Aber ich nehme an sportlichen Wettkämpfen teil, ohne Bezahlung, völlig ohne Bezahlung. Das werde ich jetzt sofort twittern. Und diese Sache mit dem Iran, da machen sie sich keine Sorgen. Gott schütze Amerika. Schlafen sie gut.

https://www.epubli.de/shop/autor/Fritz-Rabensteiner/4403

Previous

Ich bin Gaoschtig mit Ausrufezeichen……

Next

Katharina Kanns

6 Comments

  1. Johannes Spalj

    Sie sind ein genialer Redenschreiber. Wer schreibt für Sie diese Reden? Sie sollten diese heiße Frau zu mir schicken. Wenn ich sie an ihrer Pussy grabe, kommt sie. Ich meine auf weitere tolle Ideen für diese wichtigen Reden. Und jetzt erklären sie mir bitte noch, was dieses „go asch, tig!“ bedeutet. Das ist für mich ziemlich cofveve.

  2. Hari Winkler

    Sehr, sehr gut! War sicher nicht einfach sich sprachlich so weit runterzubeugen.

  3. Targon goaschtig

    Ich kann mir gut vorstellen, dass er das tatsächlich mal so bringt

    • Sonja De-Ville

      Danke, danke! Ich hab so gelacht, obwohl ich lache nie seit ich goaschtig bin, also schmeiss ich mir vor dem Lachen eine Torte ins Gesicht, dann sieht niemand wie heiss ich bin 👍👏

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén