Targon, wie er sich nennt, geht auf die 40 zu, ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Er hat Publizistik studiert (und abgeschlossen) und macht jetzt „was mit Medien“.
Die Anonymität ist Selbstschutz, da die Meinungen, die er hier postet, nicht unbedingt mit denen seines Arbeitgebers/seiner Arbeitgeberin übereinstimmen müssen.
Targon legt Wert auf gegenseitigen Respekt, auch wenn das nicht heißt, dass man sich alles gefallen lassen muss, vor allem online.